Michael Nelson als Berufschulpfarrer in den Ruhestand verabschiedet

v.l. Pfarrerin Ellen Gradtke, Bezirksbeauftragte für Ev. Religionsunterricht an Berufskollegs, Pfarrer Michael Nelson und Superintendentin Martina Espelöer

Pfarrer Michael Nelson war 19 Jahre Religionslehrer am Hansa-Berufskolleg in Iserlohn. Mit einem Gottesdienst verabschiedete er sich am 10. Juli 2019 von seinen Schülern: „Bless you“ – Bleibt gesegnet und behütet, war das Thema des Abschieds-Gottesdienstes, den Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule Unterstufe mitgestaltet haben, indem sie Gebete und die Lesung aus der Bibel übernommen haben. Die Botschaft an die Jugendlichen war, das man im Leben angewiesen ist auf andere – und selbst für andere zum Segen werden kann. Bless you.

Superintendentin Martina Espelöer dankte Michael Nelson für seinen Dienst als Berufsschulpfarrer: „Sie haben hier ein wichtiges Feld der pfarramtlichen Arbeit bekleidet, denn wir sind immer auch Kirche im öffentlichen Raum. Hier sind alle Potenziale da, die jungen Menschen mit ihren Fragen nach dem Leben und Gott.“

Hervorzuheben ist auch die Arbeit von Pfarrer Nelson innerhalb der 2017 beendeten Kampagne „Barrierefreier Kirchenkreis“, und seinem Engagement für Menschen, denen die Kirche fremd geworden ist.

Pfarrer Nelson dankte den Schülerinnen und Schülern für die wertschätzende Art, die sie ihm entgegengebracht haben. Vermissen wird er die Gespräche mit den Kollegen, seinen Schülerinnen und Schülern und die angenehme Arbeitsatmosphäre.

In seiner Zeit als Religionsleher war es Michael Nelson wichtig, als Pfarrer und Seelsorger Ansprechpartner für die Anliegen und Sorgen der Schülerinnen und Schüler sowie der Kollegenschaft zu sein. Insbesondere in krisenhaften Zeiten und kritischen Momenten war er gefragt. Doch auch seine fachlich-didaktische Kompetenz war für ihn selbst immer Motivation, "Religionsunterricht als ernstzunehmendes Fach an der Schule zu etablieren", wie er selbst sagt. 

Michael Nelson kam im Jahr 2000 als Pfarrer der 6. Kreispfarrstelle an das Hansa-Berufskolleg. Lehrer wollte er schon immer werden. Nach einem erfolgreich absolvierten Studium der Elektrotechnik, studierte Michael Nelson Evangelische Theologie und Sozialwissenschaften und erwarb das 1. und 2. Staatsexamen. Ein Referendariat schloss sich an. Nach einigen Jahren als Religionslehrer und Schulungsleiter für die Kundenschulung in den Bereichen Elektrik/Elektrotechnik entschloss sich Michael Nelson dazu, Pfarrer zu werden. Nach dem Theologischen Examen und dem Vikariat kam Michael Nelson 1995 als Pastor im Hilfsdienst in den Kirchenkreis Iserlohn, wo er Religionsunterricht an beruflichen Schulen gab.

Zurück zur Übersicht