25 Jahre Frauenarbeit: Lila Salon, Lydiamesse und mehr

Ein Angebot der Frauenarbeit: die Lydia-Messe (Archivfoto)

Vielfältig präsentiert sich das neue Programm der Frauenarbeit im Evangelischen Kirchenkreis Iserlohn für das 2. Halbjahr 2018. Seit 25 Jahren gibt es die Frauenarbeit im Evangelischen Kirchenkreis Iserlohn in diesem Jahr. Das sind 25 Jahre Arbeit für eine gendergerechte Theologie und Kirche.

Mit einer interreligiösen Lydiamesse und anschließendem Empfang soll dieses besondere Jubiläum am 10. November in der St. Viktor Kirche in Schwerte gefeiert werden. Wie schon im letzten Jahr, wird auch bei diesem Gottesdienst die muslimische Theologin Nigar Yardim aus Duisburg mitwirken. Die guten interreligiösen und interkulturellen Begegnungen können sich am 24.11. 2018 beim ersten  Sagar-Hagar Tag im Evangelischen Gemeindezentrum St. Viktor vertiefen. „Mütter-Töchter-Religionen“ ist das Thema dieser Veranstaltung, die in Kooperation mit der Süleymaniye Moschee, dem Türkischen Elternbund und dem Intergrationsrat der Stadt Schwerte angeboten wird.

Clowninnen-Workshop

Frauen, die Lust haben sich für einen Tag die rote Clownsnase aufzusetzen, sind richtig beim Clowninnen Workshop „Vom Glück der Unvollkommenheit am 29.09.2018 im Evangelischen Gemeindezentrum St. Viktor in Schwerte. Eine Frauenstädtereise führt  am 13.10. nach Köln in die Gabriele Münter Ausstellung „Malen ohne Umschweife“. Auch die  Veranstaltungsreihe „Wir Kinder der Kriegskinder“ ist zum wiederholten Male wegen der immer noch großen Nachfrage im Programm.

Aufstehen und leben

Für alle, die sich über Gott und die Welt austauschen wollen, sind die Abende unter der Überschrift „Aufstehen und leben“ in Hemer und Schwerte das Richtige. Natürlich gibt es auch wieder Salonabende. Der Salon in  Iserlohn pausiert in diesem Halbjahr allerdings krankheitsbedingt. Dafür bietet Ihnen der Lila Salon Schwerte einen Abend mit Liebesliedern und Liebeslyrik, gestaltet vom Frauenchor AcaBellas aus Lünen. Wirtschaften zum Wohle von Mensch und Natur und nicht allein, um Gewinn zu machen? Geht das?, fragt ein anderer Salon in Schwerte. Im Salon in Menden können Besucherinnen der Beziehung von Müttern und Töchtern auf den Grund gehen und /oder garstige Geschichten von garstigen Jungen und Mädchen hören.

Die Reihe Lila Leinwand im Filmpalast Iserlohn findet wie gewohnt  statt. Am 20.11. ist der Film „Jackie“ dort zu sehen.

Das komplette Programm ist hier zu finden oder kann unter ruthansen@remove-this.gmx.net angefordert werden.

Zurück zur Übersicht