Themen
News

Fest zur Kampagne Barrierefreier Kirchenkreis: Einfach mitmachen

Mit einem großen Fest geht die Kampagne Barrierefreier Kirchenkreis nach fünf Jahren zu Ende. Der Abschluss wird am Samstag, 30. September 2017, ab 11 Uhr im Bürgersaal und unter dem Zeltdach am Neuen Rathaus in Menden gefeiert.

Viele Gemeinden und Einrichtungen des Evangelischen Kirchenkreises Iserlohn haben sich seit 2012 an der Kampagne beteiligt und engagiert mitgewirkt, Schwellen abzubauen und Zugänge zu ermöglichen: für Menschen mit Beeinträchtigungen, für Menschen, die in unserer Mitte alt geworden sind, und ebenso für Menschen, denen die Kirche fremd geworden ist. Immer ging es auch darum, die Barrieren im Kopf abzubauen.

In dieser Zeit sind viele neue und barrierefreie Zugänge zu Gemeindehäusern und Kirchengebäuden entstanden, damit Menschen auch weiterhin am Gemeindeleben teilhaben können; ebenso haben Menschen mit Beeinträchtigungen durch Gesangbücher in Großdruck oder Induktionsschleifen nun die Möglichkeit, dem gottesdienstlichen Geschehen besser folgen zu können. Und durch die GemeindeSchwestern sind neue Zugänge zu Menschen geschaffen worden, die zum ersten Mal oder auch wieder Kontakt zur Kirche erhalten.

Das große Kampagnenfest wartet mit einem vielfältigen Programm auf. Einer der Höhepunkte ist der Markt der Möglichkeiten von 12.30 bis 15.30 Uhr. Hierfür laden wir ein, das eigene Projekt zur Barrierefreiheit aus der Kirchengemeinde, der Einrichtung, des Vereins oder der eigenen Initiative vorzustellen, um anderen Anteil zu geben an den eigenen Erfahrungen und guten Ideen. Interessierte können einen eigenen Stand zu ihrem Thema gestalten, das zum Gespräch einlädt und zum Mitmachen anregt.

Anmeldungen mit einer kurzen Beschreibung des Projektes sind per E-Mail an den Geschäftsführer der Kampagne, Pfarrer Karl-Heinz Struve, zu richten. E-Mail: karl-heinz.struve@remove-this.kk-ekvw.de. Telefonische Rückfragen sind möglich unter 02371 / 795 – 216.

Weitere Informationen zur Kampagne finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht