Kultur der Begegnung und Bildung

Als Tagungszentrum in christlicher Trägerschaft wird in Haus Nordhelle eine Kultur der christlichen Gastfreundschaft gelebt. Kirchliche Gruppen und Vereine, Gemeindefreizeiten und -fortbildungen sind in unserem Tagungshotel genau so herzlich willkommen, wie Geschäfts- und Gruppenreisende, Familienurlauber oder Bildungsreisende.

Zimmer und Tagungsräume

Tagung & Bildung

Umgeben vom Ebbegebirge und der herrlichen Natur des Sauerlandes ist Haus Nordhelle der ideale Ort in NRW für geschäftliche Tagungen, Besprechungen und Seminare, aber auch für kirchliche Gemeindefreizeiten.

Unterschiedlich große Tagungsräume bieten die Basis für Ihre Seminare in gediegenem und freundlichen Ambiente. Dazu sorgen eine moderne Tagungstechnik in den Seminarräumen, sowie unsere exzellente Gastronomie und ein herzlicher Service für den gelungenen Rahmen Ihrer Veranstaltung oder Tagung. Die ansprechende und naturnahe Lage des Tagungszentrums schafft eine inspirierende, ruhige Lernatmosphäre.

Hotelbetrieb & Übernachtung

Unsere modernen und komfortabel ausgestatteten Einzelzimmer, Doppelzimmer und Mehrbettzimmer laden zum Wohlfühlen und Entspannen ein. Hochwertige Möbel, eine liebevolle Einrichtung und eine ansprechende Farbzusammenstellung sorgen für ein gemütliches Ambiente in den Hotelzimmern, während die bequemen Boxspring-Betten einen erholsamen Schlaf versprechen.

Für Menschen mit besonderen Bedürfnissen halten wir Allergikerzimmer und behindertenfreundliche Zimmer bereit.

Leben & Glauben

Haus Nordhelle ist ein Ort der Besinnung, der Begegnung und der Spiritualität. Als Haus in kirchlicher Trägerschaft fühlen wir uns der christlichen Tradition verbunden. In unserer modern gestalteten, hauseigenen Kapelle finden Sie einen Ort der Stille und inneren Einkehr. Es ist unser Anliegen, Wertschätzung zu entwickeln für die Vielfalt des Lebens, für unterschiedliche Begabungen, Lebensentwürfe, Glaubensprofile und für ungewohnte Sichtweisen. Begegnung leben heißt für uns:

  • In Kontakt zu kommen mit sich, mit anderen, mit Gott.
  • Sich einzulassen auf Prägungen, Überzeugungen, Kulturen und Religionen.
  • Zuzugehen auf Benachteiligte und Bevorzugte.
  • Sich miteinander zu verbinden und sich einzumischen.